HowTo - Hautretusche

Hautretusche

Wozu eigentlich Hautkorrektur?

Es liegt nahe, dass auch ein Model trotz Make-Up nicht immer die perfekte Haut haben kann. Wie jedoch kann man die Haut reiner bekommen, ohne die Hautstruktur dabei zu verlieren? Einen Weg dorthin und wie so oft nicht den einzig möglichen, möchte ich euch heute zeigen.

Google English
Google French


Ablauf

Schritt 1 - Glanzlichter entfernen

girl Für dieses HowTo habe ich ein Bild von Jenna Jane ausgewählt. Ich danke ihr an dieser Stelle recht herzlich, dass sie sich dafür zur Verfügung gestellt hat. Wie oben schon beschrieben ist nicht zuletzt durch die Auflösung der heutigen Kameras die Haut trotz Make-Up nicht so rein, das man sie unbehandelt lassen kann.

Wir beginnen damit die Punkte im Gesicht zu entfernen die uns zu hell erscheinen. Dazu nehmen wir den Klonstempel.

clonestamp

Und stellen ihn auf Modus Abdunkeln / 20% Deckkraft. Nun wählen wir eine breite Werkzeugspitze, die nicht zu Hart ist und stempeln aus den dunkleren Hautbereichen (Aufnahme des Punktes durch drücken der ALT-Taste) auf die helleren stellen auf. In unserem Beispielbild am Kinn, der Nase und der Stirnpartie.

cloneaction

Nun haben wir den ersten Schritt für die Grundlage bereits geschafft.

Schritt 2 - Hautunreinheiten/Falten beseitigen

girl Nachdem wir mit dem ersten Schritt schon wichtige Stellen vorbereitet haben sollten wir nun noch einen weiteren Schritt hinzufügen, damit die Haut rein und glatt wird.


Um die weiteren Stellen zu korrigieren benötigen wir das Heilwerkzeug.

healtool

Wir nehmen eine gesunde Hautstelle aus der Nähe und "heilen" damit die Stellen, an denen kleine Pickel oder andere Unreinheiten zu finden sind.

healaction


Danach kommen wir nochmal zurück zum Klonstempel.

clonestamp

Diesmal aber im Modus aufhellen. Deckkraft und Werkzeug bleiben so wie bereits weiter oben. Damit mindern wir nun die Faltentiefe von Mundwinkeln, Stirnfalten und Augenpartie. Wichtig ist dabei immer die Falten nie ganz zu entfernen, da sie zum Charakter des Gesichts gehören.

Schritt 3 - Neue Haut auftragen

girl Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir können beginnen die Haut zu glätten. Dazu erstellen wir 6 kopien unserer Ebene und fügen diese einer Gruppe hinzu. Was die Ebenen im einzelnen bewirken werden, erkläre ich gleich.


Nachdem dem Erstellen stellen wir in den Ebenen von oben nach unten die Blendenmodi und Deckkraft wie folgt auf:

Überlagern - 30%
Überlagern - 30%
Überlagern - 5%
Überlagern - 10%
Normal - 40%
Normal - 100%

Und wenden nun von oben nach unten die Filter an:
Hochpass - Radius 2px
Hochpass - Radius 8px
Hochpass - Radius 12px
Störung hinzufügen - Gauß 1,20%
Weichzeichnen - Gauß 4px
Störung entfernen - 12px

Nun verpassen wir noch der Gruppe eine Maske "alles verstecken" und erhalten damit:

layers


Jetzt noch mit einem weißen Pinsel die Hautstellen wieder freilegen. Mund und Augen sowie die Nasenlöcher aber unangetastet lassen. Und fertig ist die reine Haut. Die Ebenen regeln dabei wie folgt das verhalten im Bild:

Poren - kleine Tiefe
Poren - mittlere Tiefe
Poren - große Tiefe
Haut - leichte Störung, Hautfarbe lebendiger
Ebene - verschmieren von Farbsäumen der letzten Ebene
Haut - Haut weich machen

Damit können die einzelnen Parameter auch weiterhin geändert werden, bis das Ergebnis dem gewünschten Hautbild entspricht.

girl


Das sieht zwar viel aus, aber mit ein wenig Übung und der Ebenenerstellung als Action ist man in wenigen Minuten damit fertig. Natürlich könnte man noch in der Vorbereitung den Grünkanal bearbeiten, weil dort die meisten Problemstellen der Haut wie auch Flecken zu finden sind, aber fürs Erste, sollte das nun reichen.

So far .. bis zum nächsten mal ...

Back